Unterschriftensammlung

Uns reicht’s! Hannover gegen Sexismus in der Werbung

An der Unterschriftensammlung unter dem Motto „Uns reicht’s! Hannover gegen Sexismus in der Werbung“ haben sich im November 2018 innerhalb von kurzer Zeit über 1.000 Menschen beteiligt. Ziel der Unterschriftensammlung war ein Zeichen gegen sexistische Werbung zu setzen und den Menschen in der Region Hannover eine Stimme zu geben. Diese Aktion hatten die Fachberatungsstellen bei Gewalt, Krisen und Notlagen für Frauen und Männer sowie die Frauenhäuser in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Region Hannover in Kooperation initiiert. Sie hat gezeigt, dass viele Menschen von sexistischer Werbung im öffentlichen Raum empört sind, und weiterhin Handlungsbedarf besteht.

Die Unterschriftensammlung unterstützt alle, die sich vor Ort gegen sexistische Werbung einsetzen. Wir demonstrieren damit die Dringlichkeit des Problems und die Unerwünschtheit von sexistischer Werbung im öffentlichen Raum.

Die Stimmen dienen als Argumentationsstütze für u.a.
– Gleichstellungsbeauftragte, die sich an die Politik wenden.
– Politiker*innen, die Gesetze gegen sexistische Werbung auf den Weg bringen möchten.
– Unternehmen, die Werbeflächen im öffentlichen Raum zur Verfügung stellen.
– Werbeagenturen, die ihre Kund*innen beraten.
– Pädagog*innen, die das Thema in der Erziehung und im Unterricht behandeln.
– Menschen, die sich bei der Politik, Werbeagenturen oder Unternehmen beschweren, die sexistische Werbung produzieren oder verbreiten.

Sie möchten sich noch an der Aktion beteiligen? Dann tragen Sie Ihre Angaben einfach in das Formular unter Mitmachen ein oder schicken Sie eine Mail an kontakt@hannover-gegen-sexismus.de. Ihre Angaben werden dann auf der Liste der Unterstützer*innen veröffentlicht.
 

Ja, ich möchte per E-Mail über Neuigkeiten im Zusammenhang mit der Kampagne "Uns reicht's" informiert werden.